Projekt Gries an der Salzach

Der Abschnitt der Salzach zwischen Bruck und Taxenbach weist ein sehr gutes natürliches Gefälle auf. Dadurch kann die Anlage im Ortsteil Gries bei Bruck an der Glocknerstraße in Bezug auf die Gewässerökologie äußerst schonend errichtet werden. Bereits in der Planungsphase arbeiten die Projektpartner VERBUND und Salzburg AG mit dem renommierten Salzburger Institut für Ökologie zusammen. Die Auswirkung auf die Natur wird während der Bauarbeiten möglichst gering gehalten.

Der Abschnitt der Salzach zwischen Bruck und Taxenbach weist ein sehr gutes natürliches Gefälle auf. Dadurch kann die Anlage im Ortsteil Gries bei Bruck an der Glocknerstraße in Bezug auf die Gewässerökologie äußerst schonend errichtet werden.

Bereits in der Planungsphase arbeiten die Projektpartner VERBUND und Salzburg AG mit dem renommierten Salzburger Institut für Ökologie zusammen. Die Auswirkung auf die Natur wird während der Bauarbeiten möglichst gering gehalten.

 Projektdetails

 Max. Durchfluss 115 m³/s 
 Fallhöhe  8,9 m
 Turbinen  2 Kaplan-Rohrturbinen
 Gesamt-Leistung  8,85 Megawatt
 Gesamtinvestition  50 Mio. €
 Baustart 2016

Grundwasserpegel

Pegelstände des Grundwassers ist öffentlich zugänglich auf Hydris, dem Wasserstand.Informationssystem des Landes Salzburg.

Halbzeit auf der Baustelle: Salzach Durchstich

Bagger und LKW arbeiten am  Salzach Damm
Die Salzach wurde im November 2017 umgeleitet und fließt nun durch den bereits fertiggestellten Bauteil am rechten Ufer.

Gemeinsamer Projektauftakt für Gries

Spatenstich für das Gemeinschaftskraftwerk Gries
Gemeinsamer Spatenstich mit Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Projektpartner Salzburg AG