Laufkraftwerk Fisching

Das VERBUND-Kraftwerk Fisching ist ein Laufkraftwerk an der Mur und in der Gemeinde Fisching in der Steiermark.

Mann in der Küche

6.948 Haushalte

versorgt das Kraftwerk Fisching

Umweltbewusst

50.649 eingesparte 
Tonnen CO2*

Highlight

Spitzname: das "unsichtbare" Kraftwerk 

 

Ökologie

Zertifiziert nach ISO14001

*Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das Kraftwerk Fisching wird gerne auch als „unsichtbares“ Kraftwerk bezeichnet, schmiegt es sich doch kaum sichtbar in die Uferlandschaft der Mur. Was für ortsfremde Besucher, die das versteckte Betriebsgebäude des Kraftwerks Fisching schlicht nicht finden, eine Herausforderung darstellt, freut Umweltschützer und Naturliebhaber umso mehr. Das Kraftwerk erzeugt heute Strom aus 100% Wasserkraft für circa 14.900 Haushalte in der Region.

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1994
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Steiermark
Gewässer Mur
Leistung 22 MW
Jahreserzeugung 66.440 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei Verbund

Ökologie & Umweltschutz

Bereits bei der Errichtung des Ausleitungskraftwerks Fisching in den Jahren 1991 bis 1994 wurde beim Wehr eine Fischaufstiegshilfe errichtet. Die circa 350m lange Fischaufstiegshilfe hat die Form und den Charakter eines alpinen Baches und wurde der Größe des Leitfischs Äsche angepasst. Das mittlere Gefälle des Gerinnes beträgt 3,4 % bei einer Gesamthöhendifferenz von 11,5m.

Fischwanderhilfen sichern Artenvielfalt

Turbinen und Generatoren: Im Krafthaus sind zwei Kaplan-Spiralturbinen untergebracht. Maschine 2 hat ein Laufrad mit 3,5 m Durchmesser und weist bei einem Ausbaudurchfluss von 86 m³/sec. eine Nennleistung von 17.700 kWh auf. Der direkt gekuppelte Drehstrom-Synchrongenerator hat eine Nennleistung von 22.000 kVA. Maschine 3 ist mit einem 1,4 m großen Laufrad ausgestattet und hat eine Nennleistung von 2.950 kWh bei einem Durchfluss von 14 m³/sec, anschließend folgt der 3.500-kVA-Generator. Das Kraftwerk Fisching hat im Gegensatz zu den meisten anderen Murkraftwerken nur eine Schaltwarte statt eines Leitstands. In Fisching kann demnach nur die Steuerung und Überwachung des eigenen Kraftwerks erfolgen, Eingriffe in andere Werke an der Mur sind hier nicht möglich.

Transformatoren: Ein 25.000-kVA-Drehstrom-Maschinentransformator verbindet die 10,5-kV mit der 110-kV-Spannungsebene. Zusätzlich verfügt das Werk über einen Eigenbedarfs-Transformator.

flow - der VERBUND-Blog

Weiter Zurück