Finanzieller Energieschub für Ihre Zukunft: #vorangehen mit dem VERBUND-Frauenstipendium

VERBUND fördert gezielt hochqualifizierte Frauen in Zusammenarbeit mit der TU Wien. Mit dem VERBUND-Frauenstipendium werden drei herausragende Studentinnen der TU Wien ein Jahr lang unterstützt.

Ziel ist es, vor allem Technikerinnen für VERBUND zu gewinnen und mit einem finanziellen Energieschub deren persönliche Weiterentwicklung zu fördern.

Bewerben können sich engagierte Studentinnen der Studienrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Mathematik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen oder Umweltingenieurwesen.

Wichtig ist, dass Bewerberinnen bereits erste Berufserfahrung im Rahmen von studienrelevanten Praktika gesammelt haben. Fließende Deutsch- und Englisch-Kenntnisse werden vorausgesetzt, weitere Fremdsprachen-Kenntnisse sind von Vorteil.

Machen Sie sich ein Bild vom VERBUND-Frauenstipendium:

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies für diese Website, um YouTube-Videos ansehen zu können.
Die Bewerberinnen absolvieren zunächst ein Videointerview. Die am besten qualifizierten Teilnehmerinnen werden zum Hearing eingeladen. Bei diesem Auswahlverfahren muss eine hochkarätige Jury mit Selbst-Präsentationen überzeugt werden. Die Jury besteht unter anderem aus HR-Expert:innen und Top-Führungskräften von VERBUND sowie Expert:innen des TU Career Centers. Mit den Bewerbungen gehen wir selbstverständlich vertraulich um. 
42 hochqualifizierte TU-Studentinnen haben sich für das VERBUND-Frauenstipendium beworben. Die Bewerberinnen absolvierten zunächst ein Telefoninterview. Die am besten qualifizierten Teilnehmerinnen wurden zum Hearing eingeladen. Bei diesem Auswahlverfahren mussten die drei Gewinnerinnen eine hochkarätige Jury aus HR-Expert:innen und Top-Führungskräften von VERBUND sowie Expert:innen des TU Career Centers unter anderem im Rahmen von Präsentationen und Teamübungen überzeugen.
 

Die drei Gewinnerinnen des VERBUND-Frauenstipendiums erhalten ein maßgeschneidertes Förderungspaket in der Höhe von je 5.000 Euro, wovon ein Großteil für die persönliche und fachliche Weiterbildung eingesetzt werden soll. Das Team des TU Career Centers begleitet die Stipendiatinnen mit einem umfangreichen Beratungsangebot auf ihrem Weg. 

Alle Bewerbungen wurden über das TU Career Center abgewickelt.
Sie haben die Möglichkeit sich 2023 wieder für das einzigartige VERBUND-Frauenstipendium zu bewerben. 

Die Stipendien werden voraussichtlich im Herbst im Rahmen einer Veranstaltung der TU Wien feierlich überreicht.

Lena Bauernberger, VERBUND-Stipendiatin 2021

Lena Bauernberger, VERBUND-Stipendiatin 2021 im Bereich Bauingenieurwesen

"Schon seitdem ich ein kleines Mädchen war, verfolge ich mit großen Augen das rege Treiben auf verschiedensten Baustellen in meinem Umfeld. Mich begeistert am Bauingenieurwesen einfach die perfekte Mischung an Praxis und Theorie: Man kann stundenlang an Bauplänen und Berechnungen tüfteln, an der Baustelle selbst mit den eigenen Händen tätig werden, die eigenen Gedanken beim „Wachsen“ beobachten und schließlich das fertige Bauwerk bewundern – diesen Prozess begleiten zu dürfen ist einzigartig in meiner Fachrichtung.

In der Zukunft stehen viele technische Durchbrüche in den Startlöchern, wie beispielsweise die Energiewende, und wir brauchen weibliche Ideen und Sichtweisen, um diese zu meistern. Es ist an der Zeit, dass Frauen die Technik erobern und mit veralteten Klischees aufräumen!"

Regina Kéri, VERBUND-Stipendiatin 2021

Regina Kéri, VERBUND-Stipendiatin 2021 im Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik

"Nach dem Abschluss meines Studiums würde ich gerne im Bereich der Energietechnik tätig sein. Klimaschutz und erneuerbare Energien haben mich schon immer besonders interessiert und ich wollte schon immer bei der Gestaltung unserer Zukunft mitwirken. Ich möchte bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Technologien mitwirken und den Kampf gegen den Klimawandel aufnehmen.

Außerdem wollte ich meinem Umfeld beweisen, dass ich das Studium auch als Frau schaffen kann. Für das Studium braucht man Interesse, Ausdauer und Fleiß, aber man muss dafür kein Mann sein. Deshalb möchte ich junge Frauen dazu motivieren, sich für ein technisches Studium zu bewerben, wenn sie daran Interesse haben."

Tahel Singer, VERBUND-Stipendiatin 2021

Tahel Singer, VERBUND-Stipendiatin 2021 im Bereich Software & Information Engineering

"Die Welt der Informatik ist sehr spannend, multidisziplinär, erweitert den Horizont und der Einfluss der Digitalisierung ist in allen Lebensbereichen zu sehen. Kenntnisse aus anderen Bereichen sind ein riesiger Vorteil und bereichern die technologische Denkweise. Ich war früher mehr auf Kunst fokussiert, mein Interesse für die Technik war aber seit einem jungen Alter da.

Die Werkzeuge, die ich entlang des Studiums erworben habe, stehen mir zur Verfügung, um bei Themen, die mir am Herzen liegen, mitzuwirken und diese zu fördern. Ich würde einen technischen Beruf auf jeden Fall empfehlen, Wissenslücken können mit Motivation und Fleiß schnell geschlossen werden und die Lernkurve steigt enorm."

Bildergalerie der VERBUND-Frauenstipendiatinnen

Alumni-Events des VERBUND-Frauenstipendiums

Der Alumni-Event wurde Anfang Oktober 2013 ins Leben gerufen. Damit werden der Austausch und die Vernetzung der Frauen untereinander gefördert. Die Frauenstipendiatinnen können sich hier auch mit weiblichen Führungskräften von VERBUND austauschen. Eingeladen werden alle Stipendiatinnen, die seit 2009 das VERBUND-Frauenstipendium erhalten haben. 

Anna Haller, Master-Stipendiatin 2009 über die Alumni-Events: 
"Ich hab mich über die Einladung zum Alumni-Treffen des VERBUND-Frauenstipendiums sehr gefreut. Das ist eine tolle Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch. Der Besuch im Kraftwerk Freudenau war hochinteressant und wir konnten dabei VERBUND näher kennenlernen. Vielen Dank für die ausgezeichnete Organisation!"

Clarissa Stracke, Bachelor-Stipendiatin 2011 über die Alumni-Events:
"Vielen Dank für den spannenden und unterhaltsamen Nachmittag gestern! Es hat mir wirklich gut gefallen und Spaß gemacht alle kennenzulernen."