Laufkraftwerk Perach

Das VERBUND-Kraftwerk Perach ist ein Laufkraftwerk am Inn und oberhalb der Alzmündung in Bayern gelegen.

Technische Beschreibung

Das Kraftwerk Perach wurde von 1974 bis 1977 erbaut. Es ist das erste Pfeilerkraftwerk am Inn, eine Bauweise, die an der Drau entwickelt wurde und sich durch geringere Baukosten und bessere Abfuhr des Treibguts auszeichnet. Außerdem war Perach das erste Kraftwerk, das von Beginn an für den vollautomatischen Betrieb und die Überwachung durch die Leitwarte Töging vorgesehen war. Es besteht aus vier Wehröffnungen und drei Turbinenpfeilern. Jeder Turbinenpfeiler ist ausgerüstet mit einer Kaplan-Turbine mit senkrechter Welle und aufgesetztem Generator. Im jährlichen Durchschnitt erzeugt das Kraftwerk Perach rund 128 GWh Strom

Auf einen Blick:

Eigentümer: VERBUND Innkraftwerke GmbH
Betreiber: VERBUND Innkraftwerke GmbH
Inbetriebnahme: 1977
Typ:  Laufkraftwerk
Region: Deutschland, Bayern
Gewässer: Inn
Leistung: 19,4 MW
Jahreserzeugung: 128.400 MWh
Turbinen: Kaplan (3)
Fischwanderhilfen:                      in Planung

Querschnitte des Kraftwerks:

VERBUND-Kraftwerk Pernegg Querschnitt Krafthaus
Querschnitt: Kraftwerk Perach Krafthaus
VERBUND-Kraftwerk Pernegg Querschnitt Wehr
Querschnitt: Kraftwerk Perach Wehr
Logo des Projektes Interreg Österreich-Bayern
Ökologische Aufwertung von Bachlandschaften

Die ökologische Aufwertung der Bachlandschaften schafft mit grüner Infrastruktur gesündere Ökosysteme mit einer größeren Artenvielfalt und neuen Lebensraum für diese Arten. Diese 4 Bachlandschaften sind der Große Kößlbach, der Mündungsbereich des Saagbaches in die Donau der Simbach und der Polderbereich des Weitbaches und des Westerndorfer Grabens. Dieses Projekt wird von der Europäischen Region im Programm INTERREG V-A Programm Österreich – Bayern 2014 – 2020 gefördert.