Laufkraftwerk Melk

Das Laufkraftwerk Melk liegt an der Donau am Tor zur Wachau in Niederösterreich.

Mann in der Küche

277.378 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Melk

Umweltbewusst

926.564 vermiedene
Tonnen CO2*

 

Die Wachau gilt als eines der malerischsten Flusstäler Österreichs und ist ein vielbesuchtes Ausflugsziel für Radfahrer, Wanderer und Kulturinteressierte. Das Kraftwerk fügt sich an der Donau - in unmittelbarer Nähe zum Stift Melk - harmonisch in die Landschaft ein. 

Mit der Erzeugung von 100% Wasserkraft leistet das Kraftwerk Melk einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der ökologischen Bedingungen in der Region. Der Vogelschutzteich und die aufgeschütteten Kiesinseln im Altarm sind ein wertvolles Rückzugsgebiet für Wasservögel und begeistern auch vorbeiradelnde Besucher. Rund um den Altarm ist somit auch ein Freizeitparadies und ein neuer Erholungsraum entstanden.

Seit 2007 ist beim Donaukraftwerk Melk eine neu errichtete Fischwanderhilfe in Betrieb. Sie ist ein wichtiger Teil des LIFE-Projektes „Vernetzung Donau – Ybbs", welches gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und mit Unterstützung des Lebensministeriums (BMLFUW) und der EU durchgeführt wurde.

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1982
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Niederösterreich
Gewässer Donau
Leistung 187 MW
Jahreserzeugung 1.235.288 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei VERBUND

Ökologie & Umweltschutz

Seit 2007 ist beim Donaukraftwerk Melk eine neu errichtete Fischwanderhilfe in Betrieb. Es handelt sich dabei um eine 2.040 m langes Umgehungsgerinne, das als naturnaher Bach angelegt ist.  Zudem wurden im Oberwasser ein Entnahmebauwerk für zusätzliche Wasserdotation errichtet, um die Durchgängigkeit im Hochwasserfall zu erhalten.
Neue Schotterbänke an der Ybbser Scheibe bilden den Anschluss an das erfolgreiche LIFE+ Vernetzungsprojekt Donau-Ybbs.
Hauptziel dieser Maßnahme war die Verbesserung der gewässerökologischen Verhältnisse, insbesondere für die Reproduktionsbedingungen für jene Fischarten, die kiesige überströmte Flachwasserzonen benötigen.
Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt
Fischwanderhilfe

Technische Beschreibung

Turbinen und Generatoren: Das Werk besteht aus 9 Maschinensätzen mit Kaplan-Rohrturbinen mit einer jeweiligen Leistung von 22.300 kW und einem Schluckvermögen von 300 m³/s. Die 9 Generatoren mit jeweils 24MVA- haben eine Nennspannung von 9 kV.

Wehranlage: Die Wehrverschlüsse sind mit Drucksegmenten mit Stauklappe ausgestattet.

Schleusenanlage: Die beiden Schleusenkammern weisen Hubsenktore am Oberhaupt und Stemmtore am Unterhaupt auf.

Pumpwerke: Das Werk Melk verfügt über die Pumpwerke Marbach, Krummnußbaum, Klein-Pöchlarn und Pöchlarn.

Das Kraftwerk wurde von 1979 bis 1982 mit finanzieller Beteiligung der Energie AG Oberösterreich, der Salzburg AG, der VKW und der EVN in Niedrigbauweise errichtet.

 
Hydro Consulting von VERBUND

flow-Der VERBUND-Blog

Weiter Zurück