SAMMLUNG VERBUND: Die Kunstsammlung von VERBUND

VERBUND begreift sein Engagement für zeitgenössische Kunst als Teil der Unternehmenskultur.

FEMINISTISCHE AVANTGARDE DER 1970-ER JAHRE aus der SAMMLUNG VERBUND, Wien

kuratiert von Gabriele Schor und Peter Weibel

Das ZKM zeigt mit über 400 Kunstwerken aus der SAMMLUNG VERBUND in Wien, wie Künstlerinnen in den 1970er-Jahren zum ersten Mal ein eigenes Bild der Frau kollektiv neu kreierten. Die wichtige künstlerische Bewegung »Feministische Avantgarde« fand bisher in der Kunstgeschichte wenig Beachtung. Anspruch der Ausstellung ist es nicht nur die »Feministische Avantgarde«, ein Begriff den Sammlungsdirektorin Gabriele Schor prägte, in den Kanon der Kunstgeschichte aufzunehmen, sondern die Pionierleistung dieser Künstlerinnen hervorzuheben. Erstmals war es den Künstlerinnen, die in den Kriegs- und Nachkriegsjahren geboren sind, möglich, in nennenswerter Zahl an den Akademien Kunst zu studieren und sich damit von der passiven Rolle der Muse und des Modells zu emanzipieren. In ihren Werken stellen sie radikal neue Fragen an die Gesellschaft, an den Kunstbetrieb und die Rollen der Frau. Die Ablehnung tradierter, normativer Vorstellungen verbindet das Engagement der Künstlerinnen dieser Generation. Auch wenn sie sich untereinander nicht alle kannten, entstanden verwandte Werke.



Ausstellungsthemen:

Reduktion auf Mutter, Hausfrau und Ehefrau
Alter Ego: Maskerade, Parodie und Rollenspiele
Sexualität versus Verdinglichung
Normativität und Schönheit

Ausstellungsort: 

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe
Lorenzstraße 19
D-76135 Karlsruhe 

Eröffnung:

Freitag, 17.November 2017 

Ausstellungsdauer:

18. November 2017 – 8. April 2018

AUSSTELLUNGSTOUR

The Feminist Avant-Garde of the 1970s
Stavanger Art Museum, Stavanger, Norwegen
15. Juni - 14. Oktober 2018

Dům umění města Brna, Brünn, Tschechische Republik
11. Dezember 2018 - 3. März 2019

Kontakt SAMMLUNG VERBUND:

Vertikale Galerie Am Hof 6a, 1010 Wien

E-Mail senden

Yellow fog

Foto der Intervention Yellow Fog an der VERBUND Zentrale

Yellow fog ist eine permanente Intervention des Künstlers Olafur Eliasson, entlang der Fassade der VERBUND-Zentrale. Gemeinsam mit dem Künstler wurde die Arbeit 2008 installiert und ist seitdem täglich eine Stunde in der Abenddämmerung zu sehen.

Aktuelle Publikation der SAMMLUNG VERBUND

Image of the current publication of the SAMMLUNG VERBUND Collection: Feminist Avant-Garde, Art of the 1970s

Feministische Avantgarde
Kunst der 1970er-Jahre

SAMMLUNG VERBUND, Wien
hrsg. von Gabriele Schor

Prestel Verlag
http://www.randomhouse.de

Großer Österreichischer Staatspreis 2017 geht an Renate Bertlmann

Fotografie der Künstlerin Renate Bertlmann zusammen mit Kulturminister Thomas Drozda

Der Große Österreichische Staatspreis geht 2017 an SAMMLUNG VERBUND-Künstlerin Renate Bertlmann, im Bild mit Kulturminister Thomas Drozda. "Durch ihre Kunst hat Renate Bertlmann den Spielraum weiblicher Selbstbestimmung entschieden erweitert", betonte das Gremium in seiner Entscheidung.

Einblicke in die Ausstellung WOMAN. Feministische Avantgarde der 1970er-Jahre aus der SAMMLUNG VERBUND  im mumok