Laufkraftwerk Schwabeck

Das VERBUND-Kraftwerk Schwabeck ist ein Laufkraftwerk an der Drau und nördlich der Gemeinde Lavamünd in Kärnten gelegen.

* Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das VERBUND-Kraftwerk Schwabeck ist ein Laufkraftwerk an der Drau, nördlich der Gemeinde Lavamünd in Kärnten. Es wurde von 1939 bis 1943 erbaut. Um das Werk leistungstechnisch zu erweitern, baute man 1995 das östliche der vier Wehrfelder in einen vierten Maschinensatz um und konnte so die Maximalleistung des Kraftwerks von 60.000 auf 79.000 kW erhöhen. Seit 2015 ist Europas höchste Fischwanderhilfe (Fallhöhe von 21 Metern) am Kraftwerk Schwabeck in Betrieb.

Turbinen und Generatoren: Die Turbinen I bis III, Baujahr 1942, sind vertikal eingebaute Kaplan-Turbinen mit einer Höchstleistung von je 27.200 PS. Die direkt gekoppelten 22.000-kVA-Generatoren besitzen eine Nennspannung von 10.000 V. Der nachträglich in ein Wehrfeld eingebaute vierte Maschinensatz ist als Propellerturbine ausgeführt - also ähnlich einer Kaplan-Turbine, nur mit unbeweglichen Turbinenschaufeln.

Wehranlage: Drei Doppel-Hakenschützen dienen als Wehrverschlüsse der noch in Verwendung stehenden Wehrfelder mit je 18,75 m Breite, getrennt durch fünf Meter breite Pfeiler. Das mittlere Wehrfeld wurde 1995 in einen vierten Maschinensatz umgebaut.