Laufkraftwerk Ferlach-Maria Rain

Das VERBUND-Kraftwerk Ferlach-Maria Rain ist ein Laufkraftwerk an der Drau und in der Gemeinde Ferlach in Kärnten gelegen.

*Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das Kraftwerk Ferlach-Maria Rain wurde zwischen 1971 und 1975 als drittes Kraftwerk an der Mittleren Drau (nach Feistritz-Ludmannsdorf und Rosegg-St. Jakob) mit finanzieller Beteiligung der KELAG erbaut. Zwei Kaplan-Turbinen erzeugen jährlich 315 GWh Strom aus 100% Wasserkraft.

Turbinen und Generatoren: Die zwei vertikal eingebauten Maschinensätze setzen sich aus je einer Kaplan-Turbine mit einer Nennleistung von 37.500 kW und aus einem direkt gekuppelten Drehstrom-Synchrongenerator mit einer Nennleistung von 50.000 kVA zusammen. Die Engpassleistung beträgt insgesamt 75.000 kW.

Wehranlage: Die drei Wehrfelder sind mit Druck-Segmentschützen mit aufgesetzten Klappen ausgestattet.

Die Abgabe der Energie erfolgt über eine 110-kV-Freiluft-Schaltanlage direkt in das Landesnetz der Kärntner Elektrizitäts AG (KELAG).

Das Lauf-/Schwellkraftwerk Ferlach-Maria Rain ist nicht besetzt und wird vom Kraftwerk Feistritz-Ludmannsdorf aus ferngesteuert und fernüberwacht.

Das Kraftwerk Ferlach-Maria Rain wurde zwischen 1971 und 1975 unter Mitfinanzierung der KELAG erbaut.