Laufkraftwerk Ottensheim-Wilhering

Das VERBUND-Kraftwerk Ottensheim-Wilhering ist ein Laufkraftwerk an der Donau in der Gemeinde Wilhering in Oberösterreich.

Mann in der Küche

245.839 Haushalte

versorgt das Kraftwerk Ottensheim-Wilhering

Fischwanderhilfe

Wichtiges Rückzugsgebiet und Biotop für Fische geschaffen

Kilometer misst Europas längste Fischwanderhilfe

Umweltbewusst

835.466 vermiedene Tonnen CO2*

Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das Kraftwerk wurde von 1970 bis 1974 mit finanzieller Beteiligung der Energie AG Oberösterreich und der Salzburg AG errichtet. Dabei wurden erstmals in einem österreichischen Donaukraftwerk Kaplan-Rohrturbinen mit horizontaler Welle anstatt der bis dahin verwendeten Kaplan-Turbinen mit vertikaler Welle eingebaut. Diese Anordnung der Maschinensätze ermöglicht eine niedrigere Bauweise und eine bessere Einbindung der Kraftwerksgebäude in die umgebende Landschaft.
Seit 2016 ist Europas längste Fischwanderhilfe, die durch das Projekt LIFE+ Netzwerk Donauentstanden ist, in Betrieb.

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1974
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Oberösterreich
Gewässer Donau
Leistung 179 MW
Jahreserzeugung 1.153.163 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei VERBUND

In Ottensheim errichtete VERBUND zusammen mit Partnern und einer Unterstützung aus dem EU-LIFE+-Programm in zweijähriger Bauzeit Europas bislang größte Fischwanderhilfe:ein 14,2 km langer Umgehungsarm über das Innbach-Aschach-Gerinne mit einer an die Jahreszeiten angepassten Wasser-Dotation durch die Donau und durch die natürliche Abflussdynamik der Zubringer. Dieses Umgehungsgerinne erfüllt am besten die hohen ökologischen und technischen Anforderungen an die Passierbarkeit für Fische. Darüber hinaus werden durch eine naturnahe Gestaltung des Bauwerks mit Tiefstellen (Kolken), Furten und Buchten zusätzliche Lebensräume für Fische und andere Tiere geschaffen.

Der Umgehungsarm selbst liegt nicht in einem Natura2000-Gebiet, stellt aber eine wichtige Verbindung zwischen den Natura2000-Gebieten an der Donau und deren Zubringern dar. Neben der Vernetzung dieser Gebiete entstehen wichtige Trittstein-Biotope, welche den Austausch zwischen den Populationen in den Schutzgebieten wesentlich unterstützen.

Mehr zum EU-LIFE+-Programm

Das Krafthaus, die fünf-feldrige Wehranlage und die Doppelschleuse bilden - wie bei allen Donaukraftwerken - einen geschlossenen Riegel, ergänzt durch eine Freiluft-Schaltanlage und ein Werkstätten-Gebäude am Südufer.

Turbinen und Generatoren: Neun horizontal eingebaute Kaplan-Rohrturbinen mit einer Engpassleistung von 179 MW und einem Regelarbeitsvermögen von 1.153 GWh.

Wehranlage: Die technische Ausstattung der fünf Wehrfelder besteht aus Hub-Senktoren mit Kettenantrieb und elektromechanischen Windwerken.

flow-Der VERBUND-Blog

Weiter Zurück